Forschung schafft Wissen

   Wissen schafft Zukunft


     „Wir stehen immer wieder vor der Herausforderung, die DGI neu zu erfinden und neu
     zu definieren", erklärt DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz. Es gilt, unsere Zukunft    

     generationen- und fächerübergreifend zu gestalten. „Neubeginn für eine neue Generation" 
     lautet darum das Motto seiner Amtszeit.

     Als größte wissenschaftliche Gesellschaft Europas auf Ihrem Gebiet schafft die DGI durch die    
     Zusammenarbeit von Forschern und Praktikern Wissen und Expertise. Die mehr als 8.000

     Mitglieder der DGI tragen und gestalten den Fortschritt in der Implantologie. Wollen Sie auch   
     dazu gehören? Dann werden Sie Mitglied in der DGI. JETZT.  
 

 

 

   
 

Die Mitgliederversammlung hat einen neuen Vorstand gewählt – Dr. Dr. Anette Strunz, Berlin ist die erste Frau in diesem Gremium

Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz, Wiesbaden, übernahm das Amt von Prof. Dr. Frank Schwarz, Frankfurt, der als Past-Präsident dem Vorstand weiterhin angehören wird. Neuer Vizepräsident ist Prof. Dr. Florian Beuer MME, Berlin, der dem Vorstand bereits als Fortbildungsreferent angehört hatte. In dieses Amt wählte die Versammlung Dr. Christian Hammächer, Aachen. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeister Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt und Schriftführer Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas, Mainz. Dr. Dr. Anette Strunz, Berlin, ist die neue Pressesprecherin der Gesellschaft. 

 


 

 

 

internationale Klassifizierung parodontaler Erkrankungen veröffentlicht – erstmals ist die Periimplantitis dabei

Anlässlich des europäischen Fachkongresses Europerio 9 haben jetzt die American Academy of Periodontology (AAP) sowie die European Federation of Periodontology eine umfassende Aktualisierung der Klassifikation veröffentlicht. Erstmals werden nun auch periimplantäre Erkrankungen berücksichtigt und entsprechend klassifiziert. Die zugrunde liegende Publikation „Periimplantitis" wurde federführend von DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz (Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, Carolinum, Goethe Universität Frankfurt) und weiteren internationalen Co-Autoren verfasst.

→  F. Schwarz et al.: Periimplantitis

→  T. Berglundt et al.: Peri-implant diseases and conditions: Consens report



 

   

 

 

Zur ReGENERATION mit DGI-Update Implantology Ende April 2019 nach Barcelona 

Die Kooperation der DGI mit der Osteology Foundation geht 2019 weiter. Die DGI ist Partner der Stiftung bei deren traditionsreichem Symposium, das vom 25.-27. April 2019 in Barcelona stattfinden wird. Unter dem Motto "The Next ReGeneration" versammeln sich Expertinnen und Experten um neue Entwicklungen im Bereich der oralen Geweberegeneration zu diskutieren. Junge Zahnärztinnen und Zahnärzte werden besonders angesprochen durch neue Formate und günstige Teilnahmegebühren. Am 25. April gestaltet die DGI eine eigene Sitzung: DGI Update Oral Implantology.

Information und Anmeldung

Zur DGI-Session

 

 


 

 

Verwendetes Bildmaterial auf dieser Seite: Udo Geisler, David Knipping, i-stock©peopleimages; i-stock©enot-poloskun; i-stock©neustockimages;