Webseiten-Inhalt
0

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SAVE THE DATE: 21. Jahrestagung des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen im DGI e. V.

Traditionell oder innovativ - Behandlungskonzepte im Visier

Im Frühjahr 2025 findet die 21. Jahrestagung des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen im DGI. e.V. in Münster statt:

Workshops: Freitag, 04.04.2025
Tagung: Samstag, 05.04.2025

Die Anmeldung zur Tagung steht derzeit noch nicht zur Verfügung.
Bei Fragen oder Vormerkungen wenden Sie sich gerne an Marina Behr (Kontaktdaten unterhalb).

 

Änderungen am Tagungsprogramm behalten wir uns vor.

Programm am Freitag 04.04.2025
12:00
- 18:00
Workshops der Industrie und des Landesverbandes
12:00
- 13:30
Theorie-Workshop des Landesverbandes:
Gefahr aus der Tiefe: Zahnerhalt bei Wurzelresorptionen?
Prof. Dr. Gabriel Krastl
Programm am Samstag 05.04.2025
09:00
- 09:15
Begrüßung durch die Tagungspräsidenten
Dr. Jan Tetsch, Münster
Prof. Dr. Thomas Weischer, Essen
09:15
- 10:30
Themenblock I: Anamnese, Alter, Allgemeinerkrankungen und die spezielle Diagnostik
09:15
- 09:40
Anamnese, Alter, Allgemeinerkrankung: Neue absolute und relative Kontraindikationen für Implantate bei anamnestisch auffälligen Patienten
Prof. Dr. Dr. Stefan Schultze-Mosgau, Jena
09:45
- 10:10
Zweidimensionale oder dreidimensionale Diagnostik? Was ist medizinisch sinnvoll und juristisch notwendig?
Prof. Dr. Thomas Weischer, Essen
10:15
- 10:30
Diskussion
10:30
- 10:45
Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
10:45
- 12:30
Themenblock II: Das Frontzahntrauma und seine Versorgungsmöglichkeiten – Battle of Concepts: Zahnerhalt, biologischer oder biokompatibler Zahnersatz
10:45
- 11:10
Zahnerhaltung nach Trauma: Was ist machbar? Was ist sinnvoll?
Prof. Dr. Gabriel Krastl, Würzburg
11:15
- 11:40
Biologischer Zahnersatz nach irreversiblem Zahnverlust: Die Autotransplantation als Alternative zur Implantation
Dr. Jan Streblov, Prag
11:45
- 12:10
Zahnimplantate nach Frontzahntrauma: Indikation, Zeitpunkt und operatives Vorgehen
Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden, Kassel
12:15
- 12:30
Diskussion
12:30
- 13:30
Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung
13:30
- 15:45
Themenblock III: Die Implantatprothetik – von der Perfektion des Einzelzahnimplantates bis zur Totalversorgung: Möglichkeiten und Grenzen der Versorgungskonzepte
13:30
- 13:55
Prothetisches Weichgewebsmanagement in der ästhetischen Zone
PD Dr. Arndt Happe, Münster
14:00
- 14:25
Die peri-implantäre Papille – ein unberechenbares Wesen
Prof. Dr. Dr. Johannes Kleinheinz, Münster
14:30
- 14:55
Neue implantologische Versorgungskonzepte in teil- und unbezahnten Kiefern – festsitzend oder herausnehmbar?
Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling, Kreuztal
15:00
- 15:25
Entscheidungsfindung in der festsitzenden Implantatprothetik: Was sollte der Zahnarzt vom digitalen Workflow im Labor wissen? Wird die Verschraubung zum Problem?
Prof. Dr. Axel Zöllner, Witten
15:30
- 15:45
Diskussion
15:45
- 16:15
Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
16:15
- 17:15
Themenblock IV: Komplikationen und Komplikationsbeherrschung in der Oberkieferfrontzahnregion: Katastrophe oder vermeidbares Lerngeschenk in der Implantologie?
16:15
- 16:40
Vermeidung und Beherrschung von Komplikationen in der Oberkieferfrontzahnregion: Sind die Schlüssel des Erfolges der Implantationszeitpunkt und die Implantatposition?
Dr. Leoni Spilker, Münster
16:45
- 17:10
Die Implantation in der Adoleszenz: Ist eine frühzeitige Implantation auch bei Jugendlichen erfolgversprechend? Ergebnisse einer retrospektiven Studie.
Dr. Jan und Felix Tetsch, Münster
17:15
- 17:30
Abschlussdiskussion
17:30
- 17:35
Schlussworte, Aussicht auf die Jahrestagung Tagung in Köln 2026 und Tagungsende durch die Tagungspräsidenten
17:35
-
Mitgliederversammlung und Berichte des Vorstandes (ohne Neuwahlen des Vorstandes)
Leitung 
Referierende