Zahnmedizin
Das Netzwerk für Expertinnen und Experten 

Willkommen im Netzwerk der Expertinnen und Experten

Erleben Sie Zusammenarbeit und kollegialen Austausch

Für mehr als 8500 implantologisch tätige Zahnärztinnen und Zahnärzte ist die DGI zur fachlichen Heimat geworden. Hinzu kommen Studierende sowie junge Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner, für die das Fach Implantologie zur beruflichen Zukunft gehört. Die DGI ist eine junge Gesellschaft und hat für den Nachwuchs und dessen Bedürfnisse die "Nexte Generation" ins Leben gerufen.
 
Gemeinsam lernen. Nutzen Sie die Möglichkeit, bei der DGI Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen und  sich in den vielfältigen Kursen der DGI-Fortbildung über neue Konzepte zu informieren und an aktuellen Diskussionen zu beteiligen. Die auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Fortbildung unterstützt Sie dabei, im großen Querschnittfach Implantologie auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Qualifizieren Sie sich bei der DGI

Curriculum Implantologie – und dann weiter mit den neuen Qualifikationen der DGI
 

Geht es um Implantate, suchen Patientinnen und Patienten nach Expertinnen und Experten. Das belegen Umfragen. Untersuchungen zeigen auch, dass Patienten von ihren Behandlerinnen eine hohe fachliche Kompetenz erwarten. Für 93 Prozent der Befragten ist es wichtig, dass sich ihre Zahnärztin oder ihr Zahnarzt regelmäßig fortbilden und auch Behandlungsalternativen anbieten. Also gibt es mehrere gute Gründe, die persönliche fachliche Qualifikation deutlich zu kommunizieren. Die DGI hat daher ihre Qualifikationsstufen überarbeitet und mit konkreten Anforderungen verknüpft. Das schafft Transparenz und gibt Patientinnen und Patienten Sicherheit!

Zertifizierte Implantologin/              ZertifizierteR Implantologe              

Diese Qualifikation wird nach bestandener Abschlussprüfung am Ende des Curriculums verliehen, bei der auch fünf behandelte Patientenfälle vorgestellt werden müssen.

 Zertifizierte(r) Implantologe /         Implantologin fortgeschritten

Diese Qualifikation wird nach einer weiteren Prüfung vergeben und erfordert neben dem Curriuclum u.a. den Nachweis von 100 gesetzten Implantaten und 25 behandelten Fällen mit einem fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrad 

Zertifizierte(r) expertin/ Experte   für implantologie      

Diese Qualifikation wird nach einer weiteren Prüfung vergeben und erfordert neben dem Curriuclum u.a. den Nachweis von 200 gesetzten Implantaten und 25 behandelten Fällen mit komplexem Schwierigkeitsgrad". Entspricht dem Tätigkeitsschwerpunkt.
Responsive Image

DIE Tätigkeitsschwerpunkte der DGI

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Implantologie können drei Tätigkeitsschwerpunkte („Implantologie", "Implantatprothetik" und Implantatprothetik und Zahntechnik") direkt bei der DGI beantragen. Die Berechtigung zum Führen eines Tätigkeitsschwerpunktes ist ab Datum der Ausstellung fünf Jahre gültig.
​​​​​​​Der Tätigkeitsschwerpunkt ist schildfähig und darf auf dem Briefbogen geführt werden. Außerdem wird er, wenn dies gewünscht wird, in der Mitgliederliste ausgewiesen.

DIE Voraussetzungen für den TSP

  • Nachweis über ein erfolgreich absolviertes Curriculum Implantologie bei einer wissenschaftlichen Gesellschaft mit mindestens 130 Stunden Unterricht.
  • Nachweis einer mindestens 3-jährigen implantologischen Tätigkeit sowie der
  • Nachweis über mindestens 200 gesetzte Implantate oder mindestens 70 chirurgisch und prothetisch versorgte Patientenfälle je Kiefer, bei denen alle Indikationsklassen vertreten sein müssen.

Die nächsten fortbildungskurse

Unsere ein- und zweitägigen Kurse aus dem Continuum

Unsere Fortbildungsangebote für Die Zahnmedizin

Der Überblick

Das Curriculum Implantologie setzt den Goldstandard in der zertifizierten zahnärztlichen Fortbildung. Wissenschaftlich basiert, praxisorientiert und firmenunabhängig, gibt es Sicherheit auf einem Gebiet, das sich kontinuierlich entwickelt. 

Die Praxiskurse unterstützen Zahnärztinnen und Zahnärzte dabei, Wissen und Fähigkeiten zu vertiefen und auf dem neuesten Stand zu halten. Renommierte Referenten vermitteln in kleinen Gruppen und kollegialer Atmosphäre aktuelles Wissen.

Die eAcademy ist Bestandteil des Curriculums. Teilnehmerinnen und Teilnehmer  können die Präsenzkurse vor- und nachbereiten und die Tutorials zur Vorbereitung der mündlichen Prüfung nutzen. 

Die DGI bietet mit der Steinbeis Hochschule (Berlin) den Master-Studiengang "Orale Implantologie und Parodontologie" und kooperiert mit der Goethe-Universität Frankfurt/Main bei einem englischsprachigen Studiengang „Oral Implantology".
 

Die neuen Compact-Serien

Nach einem erfolgreichen Start bietet die DGI derzeit zwei Compact-Serien an

Die Anforderungen an das Therapieergebnis und dessen Vorhersagbarkeit sind hoch. Schlüssel zum Erfolg ist neben der „weißen“ Ästhetik die Wiederherstellung der „roten“ Ästhetik. Nur die Kenntnis aktueller Konzepte und Möglichkeiten in der Hart- und Weichgewebechirurgie sowie in den Bereichen Gewebeerhalt, Prothetik und Materialkunde können einen langfristigen Behandlungserfolg gewährleisten und helfen, den individuell passenden Therapieweg einzuschlagen.
 

Diese Compact-Serie gibt einen Überblick über die aktuellen Einsatzmöglichkeiten moderner CAD/CAM basierter Systeme im Rahmen der Implantatprothetik. Die Referenten präsentieren das gesamte Spektrum – angefangen von der Diagnostik, über Planung und Konstruktion bis hin zur Fertigung von festsitzendem und abnehmbarem  implantatgetragenen Zahnersatz. Im Mittelpunkt stehen alle neuen Technologien und Komponenten des digitalen Workflows

weitere Leistungen

Besondere Leistungen für Mitglieder der DGI

Beschreiben Sie Ihre Leistungen und ihre Praxis in Ihrem persönlichen Profil. Patienten finden Sie mit der regionalen Suche.

Exklusiv für Mitglieder: Patienten-News für die Praxis-Website, Flyer und Informationsbroschüren für Ihre Patienten  

Die DGI ist Initiatorin mehrerer Leitlinien für die Implantologie im Rahmen des Regelwerkes von AMWF und DGZMK. 

 

Die Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie ist die auflagenstärkste wissenschaftliche Zeitschrift auf dem Gebiet der Implantologie im deutschsprachigen Raum und das Mitgliederorgan der DGI. 

DGI-Mitglieder können sich exklusiv bis zu drei Mal pro Jahr von Kooperationspartnern der Gesellschaft kostenlos in Abrechnungsfragen beraten lassen. 

In den Landesverbänden und Qualitätszzirkeln der DGI finden Sie Ansprechpartner vor Ort.

Vorteile für DGI-Mitglieder

wissenschaftsbasierte, praxisorientierte Fortbildung
Austausch mit Kolleginnen und Kollegen in regionalen Qualitätszirkeln und im Landesverband
Vergünstigungen bei Tagungen
Jahrestagung

Ich bin Mitglied der DGI weil ...

… die DGI eine fundierte Ausbildung mit Top-Spezialisten anbietet – vom Curriculum bis zum Masterstudium und darüber hinaus. In den vielen Jahren hat sich ein Netzwerk etabliert, von dem alle Mitglieder profitieren. 
Marion Issel-Domberg M.Sc., M.Sc., M.A.
Zahnärztin, niedergelassen in eigener Praxis in Dresden